StartseiteFahrradreisenWandern-TrekkingAktivurlaub Winter

Infos
Versicherungen
Reisebedingungen
Buchungen
Kontakt
Impressum

Dolomiten - Höhenwege

7-tägige individuelle Wanderreise
Durch die Naturparks der Dolomiten - UNESCO Weltnaturerbe

Auf jeder der einzelnen Etappen warten große Landschafts- und Natureindrücke der weltberühmten Dolomiten. Dieser Wanderweg führt durch drei Sprachgebiete und die mit ihnen verbundenen Kulturen: ausgehend vom deutschsprachigen Pustertal verläuft er durch das ladinische  Fanesgebiet; südlich des Passo Falzàrego dominiert schließlich die italienische Sprache. Dass um die Grenze zwischen diesen Gebieten im Ersten Weltkrieg erbittert gekämpft wurde, davon zeugen Schützengräben und tiefe Stollen entlang des Weges. Neben den sichtbaren Spuren der einstigen sogenannten Alpenfront, welche heute in einem Freilichtmuseum zu sehen sind, bietet dieser Wanderweg die beste Möglichkeit, diese bizarre Wunderwelt in all ihren Facetten kennenzulernen:
außergewöhnliche landschaftliche Schönheiten, grandiose Aussichten, herrliche Steige, pures Abenteuer – ein Genuss für jeden Bergfreund!


Charakter der Strecke
Die Wanderstrecke verläuft entlang markierter Berg- und Wanderwege. Die Tour ist für jedermann mit einer guten Grundkondition geeignet. Kletterkenntnisse sind nicht notwendig.
Die Wanderreise ist für Jugendliche ab 16 Jahren geeignet.


Highlights und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke
Die Dolomiten - UNESCO Weltnaturerbe - Seekofel, Tofane, Cinque Torri, Pelmo, Civetta, Sorapis, Marmolata, Nuvolau
Naturpark Fanes-Sennes-Prags
Naturpark Ampezzaner Dolomiten
Bergseen: Pragser Wildsee, Limosee
Cortina d’Ampezzo, die Perle der Dolomiten
 

 

Termine individuelle Tour 2020

Anreise jeweils Sonntag
vom 14.06. bis 27.06
vom 05.07. bis 26.07.
vom 30.08. bis 27.09.


Ab 5 Teilnehmern sind auf Anfrage Sondertermine möglich.

Tourbezeichnung: ITHWI

Leistungen:
 
4 Übernachtungen in Hotels der guten 3*** teilweise 4****Kategorie und 1x Übernachtung in einem Berggasthof
Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
Informationsgespräch zur Wanderreise
Tickets für die im Programm vorgesehenen Transfers (Bus und Seilbahn)
Ausführliche Reiseunterlagen: Streckenkarten, Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern
Telefonische Servicehotline während der Reise
Reisepreissicherungsschein
 


7 Tage / 6 Nächte

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise in das Hochpustertal (Niederdorf/Toblach)

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel im Hochpustertal. Kostenloser unbewachter öffentlicher  Parkplatz in Hotelnähe vorhanden.

2. Tag: Pragser Wildsee – St. Vigil
Aufstieg ca. 775 Hm, Abstieg ca. 1075 Hm / ca. 5 - 6 Std.

Ausgehend von der „Perle der Dolomitenseen“, dem Pragser Wildsee (1.494 m), wandern Sie durch das romantische Gebiet des Naturparks Fanes – Sennes – Prags, welches zu den größten geschützten Gebieten Südtirols zählt. Im Schatten des imposanten Massivs des Seekofels erreichen Sie die Hochalm Fojedöra. Kehren Sie ein und genießen Sie das hausgemachte Brot und den schmackhaften Almkäse. Durch das einsame Hochtal wandern Sie am Hochalpensee vorbei und gelangen schließlich zum höchsten Punkt. Weit unten im Tal kann man bereits die Dörfer des Gadertals erblicken.

3. Tag: St. Vigil - Abtei
Aufstieg ca. 1150 Hm, Abstieg ca. 950 Hm / ca. 5,5 - 6,5 Std.

Mit der Seilbahn Piz de Plaies gelangen Sie von St. Vigil zum Ausgangspunkt. Der Weg führt durch leichtes Wald- und Wiesengelände zum Piz de Corn. Auf der gegenüberliegenden Seite thront der Peitlerkofel. Weiter wandern Sie zum Ritjoch und durchqueren das Bergsteigerdorf Wengen. Die mächtigen Flanken des Heiligkreuzkofel haben Sie ständig im Blick. Zu Füßen der Neuner und Zehnerspitze gelangen Sie zum schutzhaus Heiligkreuz. Nach einem kurzen Abstieg fahren Sie bequem mit der Bahn nach Abtei.


4. Tag: Abtei - St. Kassian
Aufstieg ca. 325 Hm, Abstieg 550 Hm / ca. 3,5 - 4,5 Std.

Mit der Seilbahn geht es wieder hoch zu den schmucken Almhütten oberhalb von Abtei. Der Ausblick lädt zum Ver- weilen ein: die Gipfel von Sella, Puezgruppe, Peitlerkofel und Kreuzkofel scheinen zum Greifen nah. Durch lichterwerdende Lärchen- und Zirmwälder wandern Sie in Richtung St. Kassian. Unterwegs durchqueren Sie immer wieder sogenannte "Viles", wie die ursprünglichen Siedlungsarten des Gadertals genannt werden.

5. Tag: St. Kassian - Falzaregopass
Aufstieg ca. 1050 Hm, Abstieg ca. 625 HM / ca. 5 - 6 Std.

Ausgehend vom Hotel starten Sie den heutigen Wandertag. Zunächst verläuft der Weg noch gemütlich über den Talboden entlang bis zur Capanna Alpina. Im Schatten der majestätischen Gipfel Fanes und Conturines folgen Sie der Beschilderung bis zur Schutzhütte Scottoni. Von hier aus beginnt der Pfad durch eine Felsenschlucht, der Sie zu einer der Perlen von Alta Badia führt: der Lagazuoi-See. Dabei handelt es sich um einen kleinen, glasklaren Bergsee am Fuße der Scottoni Spitze, in dessen Wasser sich die bizarren Gipfel der Fanes-Dolomiten spiegeln. Über den Dolomiten-Höhenweg wandern Sie zur Lagazuoischarte. Wer möchte, kann den Serpentienen bis zur Schutzhütte bzw. dem Gipfel folgen. Der Abstieg verläuft über die forcella Travenanzes bis zum Falzaregopass. Es besteht die Möglichkeit mit der Seilbahn direkt vom Gipfel zum Pass zu fahren (im Preis inbegriffen).

6. Tag: Falzaregopass - Cortina d`Ampezzo
Aufstieg ca. 450 Hm, Abstieg ca. 1275 Hm / ca. 5 - 6 Std.

Unterhalb der mächtigen Gipfel der Tofane wandern Sie auf dem Dolomiten Höhenweg Nr.9 Weit unten im Talboden liegt malerisch der Ort Cortina d`Ampezzo. Der Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2026 wird umrahmt von Dolomitengipfeln. Der Blick auf den Monte Cristallo Faloria, Sorapis, Croda dal Lago entschädigt für die Mühen und bildet einen wundervollen Abschluß Ihrer Wanderung. Ein Shuttle bringt Sie zurück in das Hochpustertal.

7. Tag: Abreise
Individuelle Abreise oder Möglichkeit der Verlängerung.
 

Reise buchen
 

 


Preise pro Person:

im Doppelzimmer Ü / F
725,- 
Einzelzimmerzuschlag
145,- 
   
Zusatznacht in Niederdorf/Toblach
im DZ mit Frühstück im Juni und September
59,-
Zusatznacht in Niederdorf/Toblach
im DZ mit Frühstück im Juli und August
79,- 

Einzelzimmerzuschlag
in Niederdorf/Toblach

17,-

Kurtaxe bitte vor Ort bezahlen

Anreise
Bahn

Über Innsbruck nach Franzensfeste. Von hier in das Hochpustertal - Bahnhof Niederdorf oder Toblach je nach Ausgangshotel.

Flug
Low-cost Flüge nach Treviso oder Venedig Marco Polo. Auf Anfrage organisieren wir den Transfer zum Startpunkt der Tour.