StartseiteFahrradreisenWandern-TrekkingAktivurlaub Winter

Infos
Versicherungen
Reisebedingungen
Buchungen
Kontakt
Impressum

Provence / Camargue mal anders

8-tägige Radreise -
Natur und Kultur per Rad genießen

Sonne, Weinberge, Meer, freie Natur und historische Sehenswürdigkeiten setzen die Akzente des Landes rund um die Rhônemündung.
Die Römerstädte Arles und Avignon, die ehemalige päpstliche Stadt des 14. Jahrhunderts, bilden die Gegensätze zur wildromantischen Camargue, zu den Hochebenen voller Lavendel, Raps und Sonnenblumen.

Die Ebene der Camargue ist zweifellos die eigenartigste unter den provenzalischen Landschaften. Sie war einst ein wildes Schwemmland mit Lagunen, Salzseen, Sümpfen und einem von Dünen zerklüfteten Küstenstreifen. Sie ist zum Teil geschützt und hat daher von ihrer Ursprünglichkeit noch nichts verloren. Flamingoschwärme, Reiher, Blesshühner und Seeschwalben haben hier ihr Zuhause.

Abgesehen von den Städten Avignon und Arles, in denen das Leben pulsiert,
werden Sie mit dieser außergewöhnlichen Radtour die Ruhe und Ursprünglichkeit der Landschaft entdecken. Nehmen Sie sich Zeit unterwegs. Vielleicht probieren Sie einen Pastis in einem Straßencafé und ergründen derweil das Geheimnis des Boule-Spiels nebenan. Oder Sie nehmen eine Siesta unter dem Dach der Platanen am Wegesrand.

Termine 2019

Anreisetag täglich
vom 01.04. - 25.10.

Tourbezeichnung:
FRPCFI
 


Leistungen
 
7 Übernachtungen:
Kategorie A:
2x im 2**-Hotels mit DU/WC
5x im 3***-Hotel mit DU/WC
7x Frühstück
3 x Abendessen
Schwimmbad außer in Arles und Avignon
Option Kategorie B:
2x im 4****-Hotel mit DU/WC
5x im 3***-Hotel mit DU/WC
7x Frühstück
3x Abendessen
Schwimmbad außer in Avignon
Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
Reiseunterlagen mit Routenplanung und Kartenmaterial
lokale Übernachtungssteuern
Informationsgespräch zur Radreise
Reisepreissicherungsschein


Preise pro Person Kategorie A

im Doppelzimmer
765,-
Einzelzimmerzuschlag
260,-
3. Person im selben
Zimmer
550,-
Saisonzuschlag falls mindestens ein Tag in den Juli oder August fällt
50,-

Preise pro Person Kategorie B

im Doppelzimmer
1.020,-
Einzelzimmerzuschlag
350,-
3. Person im selben
Zimmer
820,-
Saisonzuschlag falls mindestens ein Tag in den Juli oder August fällt
50,-

Radmiete

Radmiete, 24-Gang, Aluminium-Rahmen, Gepäckträger,
1 neue Trinkflasche,  breiter Sattel,
Reparaturmaterial, "unkaputtbar-Reifen",
1 große wasserdichte Radtasche,
1 Lenkertasche, Schloss, Helm
82,-
Miete leichteres Trekkingrad, 13 kg, Ausstattung wie oben
120,-
Kinder bis 18 Jahre 70,-
angehängter Trailer für Kleinkind 40.-
Miete e-bike 180.-

Anreise

Flughäfen Marseille, Montpellier, Nizza oder Paris

mit dem Zug nach Avignon:
von Marseille in ca. 0,5 Stunden
von Montpellier in ca. 1 Stunde
von Nizza in ca. 3 Stunden
von Paris in ca. 3 Stunden

per Bahn mit dem TGV von Frankfurt direkt nach Avignon

per Auto: Parkplatz in Avignon ca. 16,- € pro Tag
 


8 Tage / 7 Nächte, ca. 330 km Radstrecke

Anforderungen
Hügelig am ersten Tag, am 7. Tag eine moderate Steigung (200 m Höhendifferenz). Eine insgesamt leichte Tour.

Reiseverlauf
1.Tag: Anreise nach Avignon
Überragt wird Avignon von dem mächtigen Papstpalast, der auf einen Felsen
gebaut wurde. Besonders stimmungsvoll ist die Stadt mit ihren alten Gemäuern abends, wenn das Licht der untergehenden Sonne Türme und Zinnen vergoldet. Kirchenliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, denn Avignon wimmelt von Kirchen, eine der schönsten ist St. Didier. An der Place de l'horloge können Sie in einem der zahlreichen Straßencafés das Treiben der Musiker und Straßenhändler verfolgen. Übernachtung in Avignon. Treffen zwischen 15 - 18 Uhr mit unserem Repräsentanten, bei später Anreise am nächsten Morgen um 9 Uhr.

2. Tag Avignon - Pont du Gard - Graveson, 68 km
Sie verlassen Avignon und radeln entlang der Weinberge durch die typischen
provenzalischen Städtchen mit ihren plantanenbestandenen Plätzen und weißen ziegelgedeckten Häusern. Sie kommen zum majestätischen Pont du
Gard, das 2000 Jahre alte berühmte römische Aquädukt.
Bevor Sie Ihr Hotel in Graveson erreichen, entdecken Sie noch die Altstadt von Barbentane.

3. Tag: Graveson - Arles, 51 km
Heute kommen Sie durch Tarascon, wo Sie eines der schönsten mittelalterlichen Schlösser Frankreichs entdecken. Ebenso am Weg liegt die Weberei, die die berühmten provenzalischen Stoffe "Souillado" herstellt. Auf einer vom Wind kahl gefegten Anhöhe können Sie die berühmte Mühle von Daudet anschauen; kurz vor Arles entdecken Sie die Abtei von Montmajour. Arles, nördlich der Salzsümpfe der Camargue gelegen, blickt auf eine glanzvolle Vergangenheit zurück, von der noch die herrlichen römischen Bauwerke sowie reiche Kunstschätze zeugen. Übernachtung in Arles.

4.Tag: Arles - Saintes-Maries-de-la-Mer, 56 km
Sie überqueren die Rhône und kommen bereits nach einigen Kilometern in die faszinierende Sumpflandschaft der Camargue, einem der größten Naturschutzgebiete Europas, in dem eine Vielzahl seltener Wasservögel lebt.
Übernachtung in Saintes-Maries-de-la-Mer.

5.Tag: Saintes-Maries-de-la-Mer, Ruhetag
Auf kleinen Wegen können Sie heute durch die faszinierende Sumpflandschaft der Camargue radeln, einem der größten Naturschutzgebiete Europas, wo Sie immer wieder auf rosarote Flamingos sowie die berühmten weißen Pferde und schwarzen Stiere treffen. Oder Sie machen eine Strandwanderung am Mittelmeer.

6. Tag: Saintes-Maries-de-la-Mer - Fontvieille, 68 km
Über den großen Meeresdeich (verboten für Autos) radeln Sie durch die Camargue nach Norden. Der 15 km lange Deich kann manchmal auf Grund der Witterung nicht befahrbar sein. In diesem Fall gibt es einen anderen Weg. Sie kommen durch malerische kleine Dörfer und erreichen schließlich Fontvieille am Fuße der kleinen Alpillen-Bergkette, wo Sie übernachten.

7.Tag: Fontvieille - Avignon, 48 km
Heute radeln Sie durch die einmalig schöne Felsenlandschaft der Alpilles, begleitet von den Düften der Kräuter der Provence und dem Zirpen der Grillen.
Sie erreichen Les Baux, ein Dorf in phantastischer Lage auf einem nackten Felsrücken von 900x200 m. Über das hübsche St.-Rémy-de-Provence mit seiner römisch-gallischen Siedlung Glanum erreichen Sie wieder Ihr Ausgangshotel in Avignon.

8. Tag: Abreise
Gelegenheit zur Besichtigung der Päpstestadt bis zu Ihrer Abreise oder Verlängerungsmöglichkeit

Reise buchen

 


Zusatznächte auf Anfrage

Bei Buchung bitte ggfs. angeben, ob Unterkunft in einem Zimmer mit zwei getrennten Betten (twin) oder in einem Zimmer mit einem großen sogen. französischen Bett (grand lit) gewünscht wird.
Wenn nichts angegeben, buchen wir 2-Bett-Zimmer